Adventszeit 2020

Die Tage sind kurz, die Nächte lang. Treffen mit Freunden und Familie ist im Moment nur sehr eingeschränkt möglich. Umso schöner, wenn wir uns ein paar Minuten am Tag ablenken können.

Zwei tolle Online-Adventskalender wollen wir euch ans Herz legen:

Hier lohnt sich das Einschalten! Jeden Tag erwartet euch etwas Überraschendes,. Von Andachten, Musik, DIYs und Texten ist alles mit dabei.

Auch die zwei Gemeinden haben sich zusammengetan, um auf YouTube jeden Tag ein Türchen zu öffnen.

Mund-Nasen-Bedeckung tragen

Aufgrund des aktuellen hohen Inzidenz-Wertes im Lahn-Dill-Kreis (119,95) gilt in allen Gruppenstunden im und am Jugendheim eine Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung.

Die Mitarbeiter des Jugendkreises haben entschieden, solange mit dem Jugendkreis zu pausieren, bis der Wert wieder unter 100 gesunken ist. Die Entscheidung dient dazu, dass die sozialen Kontakte auf ein Nötigstes reduziert werden.

Bleibt gesund!

Wissenbach wird sauber – Die Mai-Aktion

Im Mai startet die #cleanupchallenge in Wissenbach und jeder kann mitmachen.

Was ist das und wie funktioniert das?

#cleanupchallenge bedeutet, dass wir Wissenbacherinnen und Wissenbacher rausgehen, uns an der frischen Luft bewegen und dabei das Dorf und die Wiesen, Felder und Wälder drumherum ein bisschen sauberer machen. Hier findest du ein paar Gedanken dazu (Andacht).

Macht doch ein cooles Foto von euch in Aktion und nehmt damit an unserem Gewinnspiel teil. Schickt das Foto an dorfspiel@cvjmwissenbach.de. Gerne würden wir das Foto auch online veröffentlichen. Wenn ihr das nicht wollt, schreibt es dazu. Dann nehmt ihr trotzdem an dem Gewinnspiel teil und das Foto belegt lediglich eure Teilnahme. Natürlich darf jeder mitmachen, egal welchen Alters.

Viel Spaß und auf eine rege Teilnahme!

Euer CVJM-Wissenbach e. V.

Wissenbach – Dorfspiel

Spielbar bis zum 04.05.2020!

Die Coronazeit ist nicht leicht und Bewegung kommt bei vielen von uns zu kurz. Deswegen könnt ihr jetzt ein witziges Dorfspiel spielen und dabei die Sonne genießen. Wie funktioniert das?

Geht zum Jugendheim. Dort beginnt das Spiel für alle. Wichtig: Darauf achten, dass ihr alleine an den Stationen seid.

Für Jugendliche und Erwachsene gibt es knifflige Fragen rund um Wissenbach zu beantworten. Dafür schreibt ihr euch die Nummern auf. Alle Nummern zusammen ergeben ein Passwort, dass hier eingegeben werden kann. Wenn alles richtig ist, könnt ihr tolle Preise gewinnen.

Ihr braucht Tipps? Dann klickt hier!

Für Kinder (unter 13) gibt es „Die Kids-Aufgabe“. Hier dürfen die Kinder diese Aufgaben lösen. Die Lösungen können jedoch nicht von uns überprüft werden, daher bitte nicht schummeln. Die Eltern sind der Schiedsrichter. Das Ergebnis einer Station sollte aber per E-Mail an dorfspiel@cvjmwissenbach.de gesendet werden, damit auch die Jüngsten eine Chance auf einen tollen Preis haben. Nähere Infos dazu an den Stationen.

Also legt los, lernt etwas über Wissenbach, löst die Aufgaben und gewinnt einen Preis.

PS: Die Idee eines Dorfspiels ohne Kontakt haben wir von unseren Freunden vom CVJM Eibelshausen. Danke!

#CVJMzuhause

Unsere Arbeit liegt nicht Brach sondern geht auch in dieser Zeit weiter. Hier ein Einblick und Tipps für die Zeit zuhause.

Einblicke

  • Wir bieten weiterhin einen Einkaufservice an. Meldet euch unter thomas@cvjmwissenbach.de, wenn ihr Hilfe braucht.
  • Jungschar: Jede Woche einen Rundbrief mit Gimmicks, Rätsel und kurzer Andacht.
  • Jugendkreis: Per Videokonferenz treffen wir uns weiterhin am Dienstagabend #stayconnected.
  • Posaunenchor: Ab und an musizieren die Bläser räumlich getrennt aber in der Sache vereint. Musik im Dorf: Ihm zur Ehre, uns zur Hoffnung. Hier mal ein kleiner Ausschnitt von einer Familie, die Teil des Posaunenchors ist.

Tipps:

Wir beten und hoffen, dass die Krise bald vorbei ist. Wir sind aber weiterhin für euch da. Unser Jungschar-Motto, besonders wichtig in dieser Zeit:

Mit Jesus Christus mutig voran!

Deutschland betet gemeinsam

Mittwoch, den 08.04.2020 beten hunderttausende Christinnen und Christen in Deutschland gleichzeitig!

Wir beten mit.

Wie?

Einfach um 17:00 Uhr den Livestream anschauen und mitbeten. Auf YouTube, BibelTV oder Focus online. 

 

 

Pressemitteilung:

Prominente Vertreter aus Kirchen und christliche Initiativen mit
Gebetsaufruf

Prominente Vertreter aus Kirchen und christlichen Initiativen haben zu einem gemeinsamen Gebet anlässlich der Coronakrise am kommenden Mittwoch, den 8. April 2020 von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr aufgerufen. Sie greifen damit die Anregung des bayerischen Ministerpräsidenten auf, der am 22. März 2020 im Rahmen einer  Gesprächsrunde bei der Moderatorin Anne Will den Appell an die Öffentlichkeit richtete, „Wer gläubig ist, soll beten, dass es Deutschland nicht zu hart trifft.“ Dieser Initiative haben sich bereits konfessionsübergreifend zahlreiche Bischöfe, Metropoliten, Initiativen und Prominente angeschlossen. Der Aufruf soll über die Internetseite http://www.deutschlandbetetgemeinsam.de programmatisch gefüllt werden. Die Initiative rechnet mit großer Teilnahme von Christen.
Der Termin markiert den Beginn des jüdischen Pessachfestes. In Zeiten, des wieder
aufflammenden Antisemitismussoll hier auch Verbundenheitmit den jüdischen Bürgerinnen und Bürgern signalisiert werden.
Ein Kreis weiterer Vertreter aus den israelitischen Kultusgemeinden, aus Politik und Gesellschaft bildet sich zur Stunde noch. Die Initiative wurde von den Leitern der christlicher Netzwerke wie „Miteinander für Europa“ (Gerhard Proß), dem Gebetshaus Augsburg (Dr. Johannes Hartl), der Freikirche ICF München (Tobias Teichen), dem diakonischen Werk Eser 21 (Friedegard Warkentin) und dem Fathers House For All Nations (Fadi Krikor) gestartet.

Unterstützt wird das Vorhaben bislang von den katholischen Bischöfen Dr. Bertram Meier (ernannter Bischof der Diözese Augsburg), Dr. Stefan Oster (Bischof der Diözese Passau), dem Metropoliten Serafim Joantă (Rumänisch-Orthodoxer Erzbischof), dem württembergischen evangelischen Landesbischof Dr. Frank Otfried July, der evangelische Regionalbischöfin in Bayreuth, Dorothea Greiner, dem evangelischer Regionalbischof in Augsburg Axel Piper, sowie von Prinz Philip Kiril von Preussen, Harald Eckert (Christen an der Seite Israels), Prof. Dr. Roland Werner (Lausanner Bewegung), Peter Wenz (Gospel Forum Stuttgart), Jana Highholder (Social Media Botschafterin der EKD) und Rainer Harter (Gebetshaus Freiburg). Angeschlossen haben sich ebenfalls die Initiativen und Organisationen ACK Bayern, Campusfür Christus, Charismatische Erneuerung in der katholischen Kirche, Christlicher Convent für Deutschland, CVJM, Darmstädter Marienschwestern, Europe Shall Be Saved, Evangelische Allianz Deutschland, Geistliche Gemeinde-Erneuerung in der Evangelischen Kirche, Gnadauer Verband, Hillsong Church Deutschland und einigen weiteren.
Gastgeber des Online-Gebetstreffen ist das Gebetshaus Augsburg, eine ökumenische Initiative junger Christen, die es sich zum Ziel macht, den christlichen Glauben auf zeitgemäße Weise erfahrbar zu machen. Der im Jahr 2005 gegründete gemeinnützige Verein hat seinen Sitz in Augsburg. Seit 2011 ununterbrochen, 24 Stunden an 7 Tagen der Woche stattfindend, sind Gebet und Lobpreis kennzeichnend für das Haus.

Augsburg, den 03. April 2020

Stefan M. Dobner
Pressesprecher Gebetshaus e.V