Neuer Morgen im „Lee“. Heute ist es trocken.

Der Tagesablauf ist schon lange Routine. Selbst das Aufräumen ist am Optimum angelangt – volle Punktzahle für alle Gruppen.

In der Bibelarbeit staunen wir, dass Jakob doch tatsächlich mit Gott persönlich kämpft. Da fiel uns erst mal die Kinnlade runter. Jakob kämpft auch mit seiner Vergangenheit bzw. mit seiner neuen Persönlichkeit. Er hat inzwischen eine sehr feste Bindung zu Gott und ist bereit für den Weg in die Heimat.

Vor dem Mittagessen findet das letzte Turnierspiel statt.

Dann werden wir belohnt mit Frikadellen und Kartoffelbrei, dazu Erbsen und Möhren. Da stehen einige drei- oder viermal bei der Ausgabe an.

Es folgt eine notwendige Mittagsruhe, deftiges Essen muss verdaut und in Energie umgewandelt werden. Am Nachmittag spielen wir das Geländespiel „Der Winter naht“. Es müssen Fälle gesammelt und gegen wichtige Dinge wie Werkzeug oder Gewürz getauscht werden, um den Winter zu überstehen.

Gegen Abend schmeißen wir den Grill an.

Im Anschluss haben wir wieder etwas Freizeit und spielen Fußball, Spikeball, Basketball und Tischtennis. Björn erzählt den letzten Teil der spannenden Geschichte.

Es werden die Zähne geputzt und dann… geht es noch nicht ins Bett. Wir spielen die Moorhuhnjagd: Die Kids werden mit Knicklichtern ausgestattet und müssen auf dem Gelände die als Moorhuhn getarnten Mitarbeiter fangen, um Punkte zu ergattern.

Dann fallen wir zufrieden in unsere Betten und füllen unsere Reserven für den letzten vollständigen Tag.

Mit Jesus Christus, mutig voran!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s