Secret Places – Gottesdienste an geheimen Orten

Plakat2_secretPlaces_online (905x1280)

Sonntagabend, den 25.08.2019 um 19:30 Uhr startet ein neues Gottesdienstformat in nördlichen Dillkreis. Noch dreimal im Jahr 2019 finden Secret Places in der Region rund um Dillenburg, Eschenburg und Dietzhölztal statt.

Der Clou an den Secret-Places-Gottesdiensten: Der Veranstaltungsort bleibt bis zum jeweiligen Tag streng geheim und wird erst am Nachmittag über Social Media und auf http://www.cvjm-dillkreis.de veröffentlicht. Außerdem werden vom Vorbereitungsteam immer ganz besondere Orte ausgewählt, die normalerweise mit Glaube und Gottesdienst überhaupt nichts zu tun haben. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob unter freiem Himmel, in Geschäften, Vereinsheimen, alten Lagerhäusern, öffentlichen Gebäuden oder mitten im Stadt- oder Dorfzentrum – überall könnte „Secret Places“ stattfinden.

Der CVJM Dillkreis will damit spannende und abwechslungsreiche Gottesdienste für Erwachsene und Jugendliche anbieten, die sich intensiv mit Glauben, Gott und der Welt auseinandersetzen wollen. Dazu gehört eine herausfordernde Predigt, gute Musik, Gäste, die etwas zu erzählen haben, eine gemütliche Atmosphäre und anschließend Zeit zusammenzusitzen und sich auszutauschen.

Alle Interessierten sind ganz herzlich eingeladen.

Der geheime Ort wird gegen 16:00 Uhr auf www.cvjm-dillkreis.de, Instagram (@secretplaces_dillkreis) und Facebook (@secretplacesdill) veröffentlicht.

Jungscharfreizeit Tag 7

Und da ist er auch schon, der letzte vollständige Tag im Zeltlager.

e158d96d-ff72-418a-a588-4109b6162fb8

bdd36c09-f5ad-4962-bf6a-cf8805687646

Alles ist hergerichtet.

Auf diesen Tag freut sich jeder, denn heute heißt es noch mal „Allemann sauber machen“ und der große Lager-Abschluss steht bevor.

In der Bibelarbeit hören wir, wie Jesus einen Blinden wieder sehen lässt.

Nach dem Mittagessen holen wir uns erneut eine Erfrischung im Freibad.

Einfach noch mal die Seele baumeln lassen oder den Nervenkitzel aus 5 Meter Höhe holen. Für jeden ist was dabei.

Nun freuen wir uns auf den Abschluss-Abend. Wer hat am besten im Indiaca abgeschnitten; wer hat beim Völkerball die meisten Sätze für sich entschieden; wer war bei den Geländespielen am fittesten. Wir singen sehr viel und freuen uns über diverse Preise.

Die letzte Nacht steht an, wir bleiben etwas länger wach und lassen in den Gruppen noch mal alles Erlebte Revue passieren.

Wir blicken zurück auf eine gelungene Freizeit, bei bestem Wetter in herrlicher Idylle haben wir viel von Jesus gehört. Das war ein Erlebnis…

Mit Jesus Christus – mutig voran!

Jungscharfreizeit Tag 6

Tag 6

616c963f-75e0-4f08-b7ef-515e9db4b9cb

In der heutigen Bibelarbeit geht’s um „Füße waschen“. *höööäää* *würg*

Wir schauen uns mal an, wie das ist, jemand anders eine solche Wohltat zu verpassen.

Zu Jesu Zeiten hatte man ja maximal Sandalen an den Füßen; da war also Schweiß das kleinste übel. Der Typ hat was auf sich genommen.

Am Nachmittag gibt’s noch mal ein Geländespiel. Hier haut sich noch mal jeder ins Zeug. In der Disziplin Kniebeugen gehen einige an ihre Grenzen.

2445ea25-0586-4225-9c99-11ce4fea8d2e

Im Anschluss ist jedoch jede Menge Zeit zur Erholung und am Abend gibt’s auch noch lecker Wurst vom Grill.

51839e8a-a239-4da1-86a7-b8e504c44aca

 

Jungscharfreizeit – Tage 4 & 5

Tag 4

Das nächste Highlight steht auf dem Plan. Heute fahren wir Kanu.

db42e9b6-aec8-4626-a77c-6d50460c4243

Nach der Morgen-Andacht in den Gruppen und dem Frühstück gibt es noch die Bibelarbeit. Wir beschäftigen uns mit der Begegnung zwischen Jesus und einem Gelähmten… Wahnsinn, was dieser Typ ‚bewegt‘ hat.

Dann heißt es Lunchpakete packen und ab aufs Wasser. Aber seht selbst…

Das war ne coole Tour. Anstrengend war es auch, aber es ist niemand (ernsthaft) abgesoffen.

Zurück im Lager hören wir noch den Zeugen des Tages, stärken uns mit Abendbrot und hören den nächsten Teil der Geschichte.

Tag 5

Wecken, Waschen, Andacht, Frühstück, jeder weiß was ansteht.

Zwischendurch muss jedoch auch immer mal wieder für Ordnung gesorgt werden.

Witzig, in der Bibelarbeit erfahren wir das Jesus übers Wasser geht, ganz ohne Kanu. Der ein oder andere von uns hat’s gestern probiert. Hat nicht geklappt.

Im Anschluss an die Bibelarbeit stehen  die nächsten Turniere an.

Und nach dem Mittagessen sind wir fleißig am Werken. Wir bauen tolle Spielgeräte aus Holz.

Zur Wahl steht ein Fußball-Spiel, die fliegende Scheibe, Vier-gewinnt und ein Würfel-Spiel.

Zwischendurch gibt’s Kuchen. Und im Anschuss werden die Spielsachen natürlich ausgiebig getestet.

Am Abend steht das altbekannte Programm an.

e508bb8c-0479-4d64-95e6-a344fcadc8a0

Mit Jesus Christus – mutig voran!

Jungscharfreizeit – Tag 3

Der heutige Tag steht im Zeichen der Sonne. 37° zeigt das Thermometer.9b1b5e4c-1797-4383-9798-b8976556334c

Aber fangen wir vorne an. Die morgentlichen Programmpunkte sitzen, jeder weiß Bescheid. Bis zu den Bibelarbeiten und den Turnieren läuft auch alles nach Plan.

Im Anschluss passen wir jedoch unseren Tagesplan an. Bei dem Wetter hilft nur eins: Freibad!!! Das war’ne Gaudi. Köpper vom Fünfer, Freibad-Kiosk auf den eisernen Bestand geplündert und Beach-Indiaca. Und zwischendurch natürlich immer wieder ins kühle Nass.

dee22b4a-82cf-4001-9545-23f0c6f2512a

Das schlaucht natürlich. Wir freuen uns alle auf den nächsten Teil der Geschichte nach dem Abendessen. Mal schauen wie lang wir am Lagerfeuer durchhalten.

Mit Jesus Christus – mutig voran!

Jungscharfreizeit – Tag 2

Vorab noch Bilder vom ersten Abend:

Die erste Nach liegt hinter uns. Zelten ist cool.

Nachdem wir uns frisch gemacht haben, starten wir mit Andacht und Frühstück in den Tag. Es stehen nun die Bibelarbeit und die ersten Turniere an.

Es folgt die Stärkung zum Mittagessen. Danach werden alle Teilnehmer auf Herz und Nieren geprüft. Bei unserem Erkundungsspiel bzw. der „Leistungsaufnahme“ werden die drei Burgen in den Disziplinen Gewichtheben, Liegestütze, Einbeinhüpfen, Stocksteigen und Kniebeuge herausgefordert.

Das hat ganz schön geschlaucht. Daher bieten wir nach dem Abendessen auch lediglich noch „Männerduschen“ an. Nach dem Zeuge des Tages und dem zweiten Teil der Geschichte „Durch Wüste, Meer und Lava“ kuscheln wir uns in die Schlafsäcke und freuen uns auf die zweite Nacht.

 

Mit Jesus Christus – Mutig voran!

Jungscharfreizeit – Tag 1

image3

Oh welch ein Idyll. Das kann man nur so sagen.

Um etwa drei Uhr kommen wir am Zeltplatz an. Die Großen kennen das Procedere, ruckzuck stehen die Zelte.

image2

Außerdem teilen wir uns ein und richten das Lager her. Wir bauen die Tischtennisplatte auf, und errichten Indiaca- und Völkerballfeld. Zwischendurch futtern wir Waffeln.

image6

So langsam sieht unser Lager so aus, wie es sein soll. Aber wie sieht es im Gelände aus?

 

Nachdem Abendessen kommt der bekannte Holzfäller-Wettbewerb. Hier bietet sich die Gelegenheit mal zu schauen, was sich hinter den Bäumen so versteckt.

Hmm, nur noch mehr Bäume.

So steht nun die erste Nacht bevor und wir freuen uns riesig auf den Start in diese Freizeit.

Mit Jesus Christus – Mutig voran